Reddition 48

Ausgabe 48 (Dezember 2008), Dossier Régis Loisel und Porträt Pierre Seron. 76 Seiten, teilweise vierfarbig, € 8.00
P
Verkaufspreis8,00 €
Beschreibung

Alternativcover Reddition 48: Pierre SeronAusgabe 48 (Dezember 2008)

 

Dossier Régis Loisel und Porträt Pierre Seron. 76 Seiten, teilweise vierfarbig.

 

Das Dossier Dieser REDDITION widmet sich dem Werk des Franzosen Régis Loisel, der mit seinen detailverliebten und erdverbundenen Zeichnungen zu den ganz großen Autoren der europäischen Comics gehört. Mit der zusammen mit Serge Le Tendre entstandenen Serie Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit und seinem eigenen Werk Peter Pan hat Loisel bewiesen, dass er einer der wichtigsten und beliebtesten zeitgenössischen Autoren ist. Aktuell beeindruckt er die deutschen Leser mit der in Zusammenarbeit mit Jean-Louis Tripp gestalteten Serie Das Nest. >>> Leseprobe >>>.

 

Der belgische Zeichner Pierre Seron hat mit seiner Serie Les Petits Hommes (dt. Die Minimenschen) einen Klassiker der Marcinelle-Schule geschaffen. Dabei ist der Zeichner alles andere als ein Epigone oder Schüler des Marsupilami-Schöpfers André Franquin, wie immer wieder behauptet wird. Vielmehr hat der vielseitige und produktive Seron einen ganz eigenen und über den formalen Tellerrand des Comic hinaus blickenden Stil entwickelt, in dem er seine Leser immer wieder überrascht. Die in der Ehapa Comic Collection gestartete Minimenschen-Maxiausgabe zeigt, dass Serons Serie ein zeitlos guter Comic ist.


Abo-Beilage zu Reddition 48 Beilage zu “Reddition” 48

12seitiges Heft mit zwei Nocturnes-Episoden von Régis Loisel aus Tousse Bourin, 1975. (250 Exemplare, vergriffen)