Warten auf Corto - Die Pratt-Autobiographie

Warten auf CortoIm Jahre 1970 begleitete Hugo Pratt seinen Freund Antonio de Rosa in dessen Fiat Millecento auf einer Fahrt von Gerona nach Algeciras und von Ceuta nach Rabat. Zum Zeitvertreib erzählte er seine Lebensgeschichte – assoziativ, sprunghaft, manchmal beängstigend real, dann wieder hemmungslos renommierend, zehn Tonbandspulen lang. De Rosa wurde von dem Verleger Alferi beauftragt, das Material zu redigieren und in eine einheitliche Sprache zu bringen, nach einigen gescheiterten Versuchen hielt man es doch für das Beste, Pratt völlig unzensiert mit seinen eigenen Worten erzählen zu lassen.

Nun erscheint diese erste Autobiographie von Corto-Maltese-Schöpfer Hugo Pratt erstmals in deutscher Übersetzung und offenbart einen ebenso persönlichen wie schonungslosen Blick auf Kindheit und Entwicklung des italienischen Künstlers, der viele Verbindungen zu seinem Werk offenbart.

Mit einem Vorwort von Übersetzer Dr. Peter Pohl, vollständiger Bibliographie der Comics sowie zahlreichen, von Hugo Pratt extra für seine Biographie angefertigten Illustrationen.

Das Inhaltsverzeichnis:

Die Autobiographie von Hugo Pratt in sechs Kapiteln

Zahlreiche Fotodokumente aus dem Archiv des Zeichners

Mehr als sechzig Illustrationen, die Hugo Pratt eigens für die Neuauflage des Buches in den 1980er Jahren zeichnete

Anhänge:

  • Zeittafel: Hugo Pratt
  • Bibliographie der Comics von Hugo Pratt 1945-1995
  • Stichwortregister

Warten auf Corto
Übersetzung aus dem Italienischen von Dr. Peter Pohl
Texte zur Graphischen Literatur Band 3
Softcover, Format 17 x 24 cm, 164 Seiten, farbig und s/w, 19,95 €
Jetzt bestellen >>>


dr peter pohlPeter Hugo Pohl wurde im Jahr 1944 als Sohn eines sudetendeutschen Chemikers und einer Wienerin in Prag geboren. Die Familie flüchtete nach Österreich, wo Pohl nach absolviertem Jusstudium und einem misslungenen Start als Bankkaufmann in die Zollfahndung Wien eintrat, wo er bis zu seinem Ruhestand vorwiegend bei der Bekämpfung des internationalen Zigarettenschmuggels tätig war. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über die Wechselwirkungen zwischen dem italienischen Neoverismus in Film und Comic.


Leseprobe Warten auf Corto:

(für Vollbildmodus Button unten links klicken)

This is the HTML version of Warten auf Corto Page 1
To view this content in Flash, you must have version 8 or greater and Javascript must be enabled. To download the last Flash player click here

Warten auf Corto - Die Autobiographie von »Corto-Maltese«-Schöpfer Hugo Pratt, Juni 2019
Am besten gleich hier bestellen oder per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!