Frisch Gelesen Folge 246: In der Tusche liegt die Wahrheit

In der Tusche liegt die Wahrheit Teaser

»Mein Sohn ist Comiczeichner.«
»Da können sie stolz sein. Meiner ist nur Arzt.«


FRISCH GELESEN: Archiv


Titelbild von In der Tusche liegt die Wahrheit

In der Tusche liegt die Wahrheit

Story: Rudolph Perez
Zeichnungen: Rudolph Perez

Zebra Comics: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SC | 96 Seiten | s/w | 9,00 €
ISBN: n/a

Genre: Slice of Life

Für alle, die das mögen: Comicstrips, Funnies, Comics über die Comicszene und das Comiczeichnen



Rudolph Perez (aka Werner P. Berres) ist schon so lange in der deutschen Comicszene aktiv, dass er irgendwie zum Inventar gehört. 1983, vor fast 40 Jahren, hat er mit seinem Bruder Georg K. die erste Ausgabe des Fanzines ZEBRA auf die Welt losgelassen. Man munkelt, dass es auch heute noch erscheinen soll.

Was aber sporadisch auf jeden Fall erscheint, sind ZEBRA-Sonderbände. Im September ist die 25. dieser Spezialausgaben mit dem Titel In der Tusche liegt die Wahrheit erschienen. Sie ist quasi eine Fortsetzung der Linie, die mit dem Sonderband Als ich nicht gefunden hab, was ich suchte, habe ich diesen Band gekauft eingeschlagen wurde.

Schon damals ging es um Einblicke in den Comiczeichneralltag, um Mappensichtungen, Förderanträge, Kreativitätskrisen oder Steuererklärungen. Entlarvende Episoden, die meist einen cleveren, selbstironischen Humor verbreiteten.

Leseprobe In der Tusche liegt die Wahrheit

Corona bedeutet für Comiczeichner:
nicht Kurzarbeit oder keinen Job, sondern kreative Alternativen

 

Der neue Sonderband trägt den Untertitel »Als ich, was ich suchte, wieder nicht fand, kaufte ich einen anderen, diesen neuen Band« und bietet neue Abenteuer aus der fiktiven Zebra-Redaktion. Oder wie Perez meint: »Weitere authentische Geschichten aus der geheimnisvollen Welt des Comic-Business, in der üblichen gewagten Mischung aus sachlichem Reportagestil, schrägem Funny-Comic und sentimentaler Autofiktion.«

Diesmal schlagen sich Rudolph Perez, Georg K. Berres und ihre Aliase Bill GoGer und Ludwig Kreutzner vor allem mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie herum.

Wie ist es, wenn die komplette Redaktion im Homeoffice arbeitet? Welche Auswirkungen hat der Lockdown 2020 auf das Gemüt und vor allem das Zeichnerdasein? Irgendwann ist der Entzug so stark, dass Perez & Co. gar von einem Comic-Salon Erlangen träumen, der nicht stattfand.

Leseprobe In der Tusche liegt die Wahrheit

Der neue Zebra-Sonderband bietet kurzweilige und abwechslungsreiche Lektüre für zwischendurch. Er versammelt jede Menge kurze Comicstrips oder One-Pager, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind. Und diese sind oftmals wirklich witzig.

Nicht immer kann man das von derartigen Comicsammlungen von einzelnen Künstlern sagen. Und Humor ist sowieso eine schwierige Sache, meist bemüht und nur lustig, wenn man trotzdem lacht.

 

Leseprobe In der Tusche liegt die Wahrheit

Brücke aus der Realität: Das Comicfachmagazin ALFONZ
setzt Rudolph Perez auf seine Liste der Comicschaffenden, die man im Auge behalten muss

 

Aber hier sind Rudolph Perez einige spaßige Gags und Pointen gelungen, gerade in Bezug auf den Alltag eines Comiczeichners und besonders wenn man meint, man habe schon jeden Spruch gelesen oder gehört. In der Tusche liegt die Wahrheit zeugt von einer ausgeprägten Beobachtungsgabe und mitunter von blitzgescheitem Wortwitz.

Grafisch wirkt manches wie eine Fingerübung oder eher zum eigenen Spaß gezeichnet. Das ist möglicherweise der täglichen Beanspruchung durch den Brotjob als Bibliothekar geschuldet. Dabei steckt hier großes Potenzial für mehr.

Leseprobe In der Tusche liegt die Wahrheit

Rudolph Perez würde man wünschen, dass er eines Tages aus seiner selbstverlegten Zebra-Blase ausbricht und sein Talent einem größeren Publikum zeigen kann. Aber dann würde wahrscheinlich das Alleinstellungsmerkmal fehlen.

[Matthias Hofmann]

Abbildungen © 2021 Zebra / Werner P. Berres


Kauft den Comic im gut sortierten Comicfachhandel: CRON-Händlerverzeichnis

Oder beim Verlag: Zebra Comics: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!